Rate this post

Robert Betz hat bei Facebook einen sehr interessanten Artikel zum Thema Selbstbestimmtes Leben und Opferhaltung veröffentlicht, welchen ich wieder sehr gerne mit euch teile.

Die da oben, wir hier unten!

Sehr viele Menschen, vermutlich die Mehrheit, pflegen in sich täglich ein „Opfer-Bewusstsein“, mit dem sie anderen die Schuld am eigenen Schicksal, an Unzufriedenheit, Mangel, Enttäuschung, Verlusten und Verletzungen geben. Es ist jetzt an der Zeit, zu erkennen, wie wir auf unbewusste Weise unsere Macht abgeben, d.h. uns weigern, unsere persönliche Schöpfer- und Gestaltungsmacht in Besitz zu nehmen und bewusst im Alltag anzuwenden.

Die eigene Schöpfer-Verantwortung zu übernehmen, bedeutet nicht, sich selbst die Schuld zu geben, sondern die Ursache-Wirkungs-Zusammenhänge zu erkennen, bei denen wir durch unser unbewusstes, Verurteilendes und anklagendes Denken, Sprechen und Handeln uns selbst zum „Opfer“ gemacht haben und täglich machen.

Nur auf diese Weise erschaffen wir Frieden, Klarheit und Harmonie in uns, in unseren Firmen und in unserer Gesellschaft.

 

Leave a reply